Haflinger Rehepferd Arthrose schwerfuettrig Teil 2

Ergänzung zum Erfahrungsbericht zu Linda vom Juni 2012. Liebe Frau Diana Lehr, kurz nach meinem ersten Erfahrungsbericht habe ich die erstreckende Diagnose Cushing erhalten. Linda bekam im August 2012 einen erneuten Reheschub mit weiterer Senkung und Rotation des Hufbeins, das Hufgelenk ist dabei in einem Huf sehr zusammen gerutscht. Meine Tierärztin meinte das Linda nur […]

Weiterlesen

Pferdehanf im Test mit der Bioresonanz

Wir haben im Rahmen einer Studie 2013 das Pferdefutter Pferdehanf der Firma Hempura getestet und waren selber überrascht. Zuerst dachten wir „Na, mal wieder etwas neues auf dem großen Markt der Zusatzfuttermittel“. Dann erhielten wir von Hempura eine Probe und begannen, bei den Probanden der Studie Pferdehanf zu testen. Wir wurden überrascht.  Die spezielle Rezeptur von Pferdehanf konnten […]

Weiterlesen

Dicke Pferde – Übergewicht bei Pferden

Folgen, Auswirkungen, Lösungen. Im Allgemeinen sind übergewichtige Pferde krankheitsanfälliger und haben im Schnitt eine verkürzte Lebenserwartung! Wie Sie sicherlich wissen, belasten überflüssige „Kilos“ Gelenke und Knochen Ihres Pferdes. Ein häufiges auftreten von Gelenksentzündungen aber auch Arthrose und Stoffwechselprobleme sind die üblichen Probleme dieser Tiere. Woran erkenne ich ob mein Pferd zu dick ist? Man sollte […]

Weiterlesen

Vitamine in der Pferdefütterung

Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente sind lebensnotwendige Nährstoffe, die zur Aufrechterhaltung sämtlicher Lebensvorgänge beim Pferd notwendig sind. Diese wichtigen Nährstoffe regulieren alle wichtigen Körperfunktionen. Pferde stellen ihre individuellen Anforderungen an die tägliche Vitamin/Mineralstoff und Spurenelementeversorgung. Meist ist dies auch abhängig von Lebensalter und Leistungsbedarf. Besteht ein Mangel an diesen wichtigen Nährstoffen, so äußert sich der Organismus […]

Weiterlesen

Pferde sind wahre Kräuterliebhaber

Pferde sind wahre Kräuterliebhaber! Pferde sind perfekte Kräutersammler und wissen von Natur aus was ihnen gut tut! Kräuter sind für Pferde seit jeher ein natürlicher und wichtiger Bestandteil des Futters. Gegen jedes Leid ist ein Kraut gewachsen, dass wussten nicht nur die Pferde, sondern auch die „alten Stallmeister“. Ob gegen körperliche oder seelisches Leiden – […]

Weiterlesen

Mein kleiner Kräuterauszug

Mein kleiner Kräuterauszug. Diese Kräuter sollten in Ihrer Stallapotheke nicht fehlen. Wie wirken Kräuter auf unsere Pferde? Diverse Heilkräuter enthalten wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe, die sehr positiv auf den Stoffwechsel, die Haut, das Fell, die Organe aber auch die Psyche des Pferdes auswirken. Weiters versorgen die Kräuter unser Pferd mit vielen wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen. Kräuter […]

Weiterlesen

Pferde richtig füttern bei Hufrehe!

Fütterungsempfehlungen bei Hufrehepatienten! Um den Stoffwechsel beim Pferd nicht durcheinander zu bringen, empfehle ich Ihnen, bei Ihrem Pferd, eine wohlüberlegte und langsame Fütterungsumstellung durchzuführen. Heu und Stroh! Allgemein gilt; dass eine ausreichende Menge an gutem Heu in Kombination mit Stroh und einer „leistungsgerechten Kraftfuttermenge“ eine gute Vorraussetzung für ein gesundes und leistungsbereites Pferd ist. Leider […]

Weiterlesen

Mauke beim Pferd – Definition und Ursache

Mauke ist eine bei Pferdebesitzern gefürchtete Hauterkrankung beim Pferd. Unter "Mauke" versteht man eine mit Bakterien oder Pilzen entzündete Haut beim Pferd, vor allem im Ballen- und Fesselbereich, seltener bis zum Karpal- oder Sprunggelenk. Man unterscheidet zwischen nässender und trockener Mauke. Unter "Raspe" wird die trockene Mauke im Sprunggelenksbereich verstanden. Ursachen und Entstehung von Mauke […]

Weiterlesen

Schenkelbrand oder Mikrochip – Welche Kennzeichnungsform ist die Beste für mein Pferd?

Wozu Brand oder Mikrochip? Der Mikrochip sowie „Fohlenbrand“ dient zur ausführlichen Kennzeichnung und in weiterer Folge, Erkennung des Tieres. Dadurch ist eine eindeutige, lebenslange Identifizierung möglich. Auf den heimischen Bauernhöfen werden die Tiere mit Brandzeichen oder Ohrmarken gekennzeichnet. Mikrochips werden Hunden und Katzen bereites seit längerer Zeit unter die Haut implantiert. Bei Pferden verpasst man […]

Weiterlesen

Löwenzahn für Pferde – ein besonderer Leckerbissen!

Der Löwenzahn ist  eine der ältesten Heilpflanzen. Er wirkt sich positiv bei Gallen, Leber, Nieren sowie Blasenerkrankungen aus. Weiteres sagt man ihm auch eine blutreinigende Wirkung nach. Bei Darmträgheit wirkt Löwenzahn anregend. Aber, nicht nur auf den Darmwirkt Löwenzahn belebend. Man sagt ihm auch eine aufhellende psychische Wirkung nach. Schadsubstanzen im Körper schwinden, da der […]

Weiterlesen

Erfahrungsberichte

Stoffwechsel

stoffwechsel-pferdehanf"...Durch Zufall bin ich auf der Suche nach Verbesserungen auf den Pferdehanf gestoßen und füttere seit September 2011 – 3 Meßlöffel pro Tag. Im Winter 11/12 hat sie zum ersten Mal keine Symptome mehr gezeigt, hat sogar etwas zugenommen und mir ist zudem aufgefallen, daß Linda nicht mehr bei jeder kleinsten Arbeit verschwitzt ist."

Pferdehanf bei Stoffwechselproblemen beim Pferd...

Sommerekzemen

sommerekzemen-pferde„…Meinem Pony Philip geht es mit der Zufütterung von Pferdehanf sehr gut. Philip bekommt das Pferdehanf seit dem 01.06.2010 und seit dem hat er richtig tolle Hufe bekommen. Sein Sommerekzem ist deutlich besser geworden, er scheuert seine Mähne gar nicht mehr nur noch ganz leicht am Schweif. Er verliert jetzt auch sein Winterfell früher als Anfang Juni.“

Zum Erfahrungsbericht: Verbesserung von Sehnenproblemen...

Sehnenprobleme

Sehnenprobleme"...Diagnose: chronische Sehnenscheidenentzündung.

Dann habe ich von Pferdehanf gehört und es einfach mal ausprobiert. Nach nur wenigen Tagen habe ich mein Pferd kaum wieder erkannt. Aus dem faulen Phlegmatiker ist ein gehfreudiges lockeres Pferd geworden. Die Schwellung der Sehne ist weg, keine Anzeichen von Lahmheit, keine Schmerzreaktion auf Druck."

Zum Erfahrungsbericht: Verbesserung von Sehnenproblemen...

Hufrehe / Arthrose

hufrehe-arthrose"...Durch Zufall bin ich auf der Suche nach Verbesserungen auf den Pferdehanf gestoßen und füttere seit September 2011 – 3 Meßlöffel pro Tag. Im Winter 11/12 hat sie zum ersten Mal keine Symptome mehr gezeigt, hat sogar etwas zugenommen und mir ist zudem aufgefallen, daß Linda nicht mehr bei jeder kleinsten Arbeit verschwitzt ist."

Lesen Sie den Erfahrungsbericht über Arthrose beim Pferd...

Altes Pferd

altes-pferd„Nach 4 Wochen Fütterung mit Pferdehanf ist sein Fellwechsel nun endlich in vollem Gange und sein neues Fell glänzt wie schon ewig nicht mehr. Ausserdem fällt ihm die Bewegung eindeutig leichterund er bewegt sich als wäre er wieder mindestens 10 Jahre jünger. Wir sind nun schon einige Male wieder gemeinsam spazieren gegangen und er hat sichtbar Muskulatur zulegen können.“

Mehr über Fellwechsel bei alten Pferden…

open

[10€ Sommer Rabatt]

Jetzt 10€ Sommer Rabatt einlösen >

bis zum 29.09.2021 (zzgl. bis zu 25% Mengenrabatt)