Eddy – Juckreiz mit offenen, blutenden Stellen

Hallo, als ich Eddy das erste mal sah war der Anblick eher traurig. Er war am ganzen Körper mit offenen, blutenden Wunden übersät. Zahlreiche Salben brachten nicht den gewünschten Erfolg und er kratzte sich weiter ohne dass eine kleine Besserung eintrat. Ich beschloss Pferdehanf zu füttern und eine Mischung aus verschiedenen Ölen für die Haut […]

Weiterlesen

Artschi – stark vernachlässigt, schlechte Mähne und Hufe

Liebes Pferdehanf Team, als ich mein Pferd vor einem Jahr kaufte, war er stark vernachlässigt. Es wurde sich bereits seit einem Jahr nur sporadisch um ihn gekümmert. Mähne, Hufe, Fell…alles bedurfte Pflege! Auch die Vertrauensbasis hatte sehr gelitten zum Menschen. Das erste halbe Jahr versuchte ich ihm mein Vertrauen zu schenken und es klappte alles […]

Weiterlesen

Hufrehe Erkrankung

Hufrehe Eine Hufrehe kann durch mehrere Ursachen ausgelöst werden. Ihnen ist gemeinsam, dass sie zu einer Störung der Mikrozirkulation des Blutes im Bereich der Huflederhaut führen. Was ist Hufrehe: Hufrehe ist eine Pferdekrankheit, unter der man eine Entzündung der Huflederhaut versteht. Dabei löst sich die Hufkapsel von der Lederhaut. In Extremfällen, kann es auch zum […]

Weiterlesen

Kotwasser bei Pferden – Behandlungstipps

Wie bereits im Artikel „Ursachen von Kotwasser“ beschrieben, leiden viele Pferde an diesem unangenehmen Stoffwechselproblem. Hier einige Tipps, wie Sie und Ihr Pferd dieses Verdauungsproblem in den Griff bekommen. Kotwasser bezieht sich auf Verdauungsstörungen, wobei vor oder nach dem Äpfeln aus dem Pferdeafter eine braune Brühe herauskommt. Die Pferdeäpfel sind in diesem Fall allerdings von […]

Weiterlesen

COPD Teil II: Woran erkenne ich „Dämpfigkeit“ bei meinem Pferd?

Wie erkenne ich, ob mein Pferd dämpfig ist? Dämpfige Pferde atmen bereits bei der geringsten Anstrengung schwer und unregelmäßig. Häufig begleitet die schwere Atmung auch noch ein trockener Husten beim Pferd. Bei „dämpfigen Pferden“ erkennt man eine sogenannte „Dampfrinne“ am Rumpf entlang der schrägen Bauchmuskulatur. Das Pferd versucht aufgrund des eingeschränkten Lungenvolumens über „Pressatmung“ genügend […]

Weiterlesen

COPD – Chronisch obstruktive Lungenerkrankung bei Pferden

 Was heißt COPD beim Pferd? Hinter der englischen Abkürzung COPD verbirgt sich die deutsche Übersetzung für chronisch obstruktive Lungenerkrankung beim Pferd. Bevor die Krankheit ihr Endstadium erreicht – und somit chronisch wird – durchläuft das Tier drei „Krankheitsvorstufen“: Verkrampfung der Bronchialmuskulatur (Bronchospasmus) Anschwellen der Schleimhaut in den Bronchien (Ödem) Krankhaft erhöhte Schleimproduktion aufgrund der dauerhaften […]

Weiterlesen

Kolik beim Pferd Teil II – eine Krankheit mit vielen Gesichtern…

Eine Kolik beim Pferd muss immer ernst genommen werden. Wie wir schon wissen, ist das Krankheitsbild Kolik nicht immer einheitlich. Es können sehr unterschiedliche Symptome auftreten. Aber eines steht auf jeden Fall fest: Das Pferd hat Schmerzen und zeigt ein ungewöhnliches Verhalten!   Sofortmaßnahmen bei Kolikpferden: Wenn Sie glauben, dass Ihr Pferd an einer Kolik […]

Weiterlesen

Trainingspferde mit Pferdehanf gefüttert

Liebes Pferdehanf-Team! Die Trainingssaison 2012 neigt sich dem Ende zu, und ich möchte über meine Erfahrungen mit Pferdehanf berichten. Trainingspferde, welche ansonst mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Zusatzfuttermitteln während der Trainingssaison unterstützt wurden, zeigten sich alleine bei der Zufütterung von Pferdehanf in hervorragender körperlicher Verfassung. Blutbilder, welche nach 2 monatiger Verabreichung von Pferdehanf gemacht wurden, […]

Weiterlesen

Dreiecksbeziehung Pferd-Hund-Mensch

Wetten dass… ..man in fast allen Reitställen auf Hunde stößt? Wo Pferde leben, da sind Hunde meist nicht weit. Die Kombination Pferd – Hund sorgt in manchen Fällen für ganz schön viel Stress im Stall. Denn nicht jeder Hund weiß sich richtig im Stall zu benehmen und nicht jedes Pferd ist auf den „Hund“ gekommen. […]

Weiterlesen

Newsletter Archiv

Pausen – Balsam für Körper und Geist Letztes Wochenende war ich in einem Reitstall und gab selbst Reitunterricht. Während ich meine Reitstunde gab, fiel mir eine andere Reiterin in der Halle auf, die Ihrem Pferd Runde für Runde permanent Höchstleistungen abverlangte.Die Lektionen fielen dem Pferd zum Ende hin deutlich spürbar schwerer. Es gab nicht eine […]

Weiterlesen

Erfahrungsberichte

Stoffwechsel

stoffwechsel-pferdehanf"...Durch Zufall bin ich auf der Suche nach Verbesserungen auf den Pferdehanf gestoßen und füttere seit September 2011 – 3 Meßlöffel pro Tag. Im Winter 11/12 hat sie zum ersten Mal keine Symptome mehr gezeigt, hat sogar etwas zugenommen und mir ist zudem aufgefallen, daß Linda nicht mehr bei jeder kleinsten Arbeit verschwitzt ist."

Pferdehanf bei Stoffwechselproblemen beim Pferd...

Sommerekzemen

sommerekzemen-pferde„…Meinem Pony Philip geht es mit der Zufütterung von Pferdehanf sehr gut. Philip bekommt das Pferdehanf seit dem 01.06.2010 und seit dem hat er richtig tolle Hufe bekommen. Sein Sommerekzem ist deutlich besser geworden, er scheuert seine Mähne gar nicht mehr nur noch ganz leicht am Schweif. Er verliert jetzt auch sein Winterfell früher als Anfang Juni.“

Zum Erfahrungsbericht: Verbesserung von Sehnenproblemen...

Sehnenprobleme

Sehnenprobleme"...Diagnose: chronische Sehnenscheidenentzündung.

Dann habe ich von Pferdehanf gehört und es einfach mal ausprobiert. Nach nur wenigen Tagen habe ich mein Pferd kaum wieder erkannt. Aus dem faulen Phlegmatiker ist ein gehfreudiges lockeres Pferd geworden. Die Schwellung der Sehne ist weg, keine Anzeichen von Lahmheit, keine Schmerzreaktion auf Druck."

Zum Erfahrungsbericht: Verbesserung von Sehnenproblemen...

Hufrehe / Arthrose

hufrehe-arthrose"...Durch Zufall bin ich auf der Suche nach Verbesserungen auf den Pferdehanf gestoßen und füttere seit September 2011 – 3 Meßlöffel pro Tag. Im Winter 11/12 hat sie zum ersten Mal keine Symptome mehr gezeigt, hat sogar etwas zugenommen und mir ist zudem aufgefallen, daß Linda nicht mehr bei jeder kleinsten Arbeit verschwitzt ist."

Lesen Sie den Erfahrungsbericht über Arthrose beim Pferd...

Altes Pferd

altes-pferd„Nach 4 Wochen Fütterung mit Pferdehanf ist sein Fellwechsel nun endlich in vollem Gange und sein neues Fell glänzt wie schon ewig nicht mehr. Ausserdem fällt ihm die Bewegung eindeutig leichterund er bewegt sich als wäre er wieder mindestens 10 Jahre jünger. Wir sind nun schon einige Male wieder gemeinsam spazieren gegangen und er hat sichtbar Muskulatur zulegen können.“

Mehr über Fellwechsel bei alten Pferden…

open

[10€ Sommer Rabatt]

Jetzt 10€ Sommer Rabatt einlösen >

bis zum 29.09.2021 (zzgl. bis zu 25% Mengenrabatt)