Lebensquell Wasser – wichtige Tipps zum Thema Wasser und Pferde

Wie viel Wasser braucht mein Pferd? Ähnlich wie der Mensch besteht auch das Pferd zu ca. 70% aus Wasser. Ein Pferd mit einem Gewicht von rund 400 kg, besteht demnach aus etwa 280kg Wasser und ungefähr 120 kg an Gewebe, Knochen, Muskeln und Fett. Ein Leben ohne Wasser ist für das Pferd nicht möglich! Eine […]

Weiterlesen

Pferd mit Stoffwechselproblem / abgemagert

„Meine Stute Fee hat sich innerhalb von drei Monaten während der Fütterung von Pferdehanf wirklich super entwickelt. Ich war schon sehr verzweifelt, da sie trotz riesigen Mengen an Futter, die sie täglich vertilgt hat und trotz diverser Mineralstoffkuren und Vitaminspritzen vom Tierarzt trotzdem weiter Stoffwechselprobleme hatte und konstant abgenommen hat.  Sie wurde immer schlapper und […]

Weiterlesen

Erfahrungsbericht – bessere Reiteigenschaften durch Pferdehanf

Durch die Fütterung von Pferdehanf zeigten sich meine Pferde psychisch ausgeglichener bei der Arbeit, ohne jedoch matt zu sein. Die positive Wirkung auf Spannungen der Muskulatur fördert Konzentration und Arbeitseifer. Viele Grüsse Mag. Heidrun Görlich-Erler www.zentaurus.at – ganzheitliche Pferdeausbildung Juni 2012

Weiterlesen

EMS – Equines Metabolisches Syndrom

Viele Pferde in unseren Breiten leiden an der sogenannten Wohlstandserkrankungen… Was ist EMS? EMS ist eine Stoffwechselerkrankung bei Pferden, die mit einer Insulinresistenz einhergeht. Der Organismus reagiert nur mehr schlecht auf die Insulinausschüttung und hat den Zuckerstoffwechsel nicht mehr im Griff. Es liegt eine Erkrankung des endokrinen Systems – also des Hormonhaushalts – des Pferdes […]

Weiterlesen

Haflinger Rehepferd Arthrose Schwerfuettrig

Meine Stute ist ein Hafi-Araber-Mix, jetzt 21 und kam 2007 mit 7 Reheschüben und zu dick zu uns, den 8. bekam sie leider bei uns. Wir hatten noch nicht genug Erfahrung damit, sie wurde dann konsequent Kohlenhydratarm ernährt und hat seit dem keine Probleme mehr mit den Hufen. Linda ist ein schwerfüttriges Pony und leider […]

Weiterlesen

Natürliche Entgiftungskur fürs Pferd – der Löwenzahn!

Löwenzahn – ein süßer, gesunder und entschlackender Leckerbissen für unsere Pferde! Löwenzahn Kurzportrait: Pflanzengattung: Asternartige (Asterales), Familie: Korbblütler (Pusteblume) Hauptblütezeit: In Mitteleuropa ist die Hauptblütezeit von April bis Mai. Aber auch im Herbst findet man die saftigen Blumen auf den Wiesen. Die Anzahl ist jedoch nicht mehr vergleichbar zur Hauptblütezeit. Wichtige Inhaltsstoffe: Die wichtigsten Inhaltsstoffe […]

Weiterlesen

Insektenschutz – Pferde vor Fliegen, Bremsen & Co schützen

Insektenschutz beim Pferd leicht gemacht Gerade im Frühjahr erwacht nicht nur die Natur, sondern auch ihre „Quälgeister“, die Insekten. Reiter und Pferd leiden oftmals unter ihnen. Die Rede ist von Gelsen, Mücken, Bremsen, und Fliegen. Nachdem Reiter gestochen oder gebissen werden, ist der nächste Gang meist zum nächstgelegenen Pferdeshop. Dort wird dann Insektenschutz gekauft was […]

Weiterlesen

Frühjahrsmüdigkeit und Fellwechsel beim Pferd

Die Frühjahrszeit ist für Pferde sehr anstrengend. Warum, das soll dieser Artikel kurz erklären und auch, wie man sein Pferd im Frühjahr und beim Fellwechsel unterstützen kann. Ähnlich wie bei Menschen auch,   stellt sich bei den Pferden häufig eine gewisse „Frühjahrsmüdigkeit“ ein. Wieso fragt sich jetzt der engagierte Pferdebesitzer, hier die Erklärung: Nicht wenige Pferde […]

Weiterlesen

Hufrehe beim Pferd – Vorsicht in der Frühlingszeit mit Fruktan reichem Gras

Hufrehe ist eine sehr ernstzunehmende Erkrankung des Pferdes und kann viele Auslöser haben. Im Frühjahr ist der Fruktangehalt (Zuckergehalt) des jungen, noch kurzen Grases besonders hoch. Ausgestattet mit vielen Kohlehydraten zum Wachsen schießt es aus dem Boden. Nach der langen Winterzeit mit Raufutter-Mahlzeiten stürzen sich die Pferde gierig auf das junge Gras. Aber Vorsicht, dieses […]

Weiterlesen

Frühlingszeit – Hufrehezeit? Achtung vor Fruktan reichem Gras

Im Frühjahr ist der Fruktangehalt (Zuckergehalt) des jungen, noch kurzen Grases besonders hoch. Ausgestattet mit vielen Kohlehydraten zum Wachsen schießt es aus dem Boden. Nach der langen Winterzeit mit Raufutter-Mahlzeiten stürzen sich die Pferde gierig auf das junge Gras. Aber Vorsicht, dieses fruktanreiche Gras kann ein Auslöser für Hufrehe sein. Um genau zu sein, es […]

Weiterlesen

Erfahrungsberichte

Stoffwechsel

stoffwechsel-pferdehanf"...Durch Zufall bin ich auf der Suche nach Verbesserungen auf den Pferdehanf gestoßen und füttere seit September 2011 – 3 Meßlöffel pro Tag. Im Winter 11/12 hat sie zum ersten Mal keine Symptome mehr gezeigt, hat sogar etwas zugenommen und mir ist zudem aufgefallen, daß Linda nicht mehr bei jeder kleinsten Arbeit verschwitzt ist."

Pferdehanf bei Stoffwechselproblemen beim Pferd...

Sommerekzemen

sommerekzemen-pferde„…Meinem Pony Philip geht es mit der Zufütterung von Pferdehanf sehr gut. Philip bekommt das Pferdehanf seit dem 01.06.2010 und seit dem hat er richtig tolle Hufe bekommen. Sein Sommerekzem ist deutlich besser geworden, er scheuert seine Mähne gar nicht mehr nur noch ganz leicht am Schweif. Er verliert jetzt auch sein Winterfell früher als Anfang Juni.“

Zum Erfahrungsbericht: Verbesserung von Sehnenproblemen...

Sehnenprobleme

Sehnenprobleme"...Diagnose: chronische Sehnenscheidenentzündung.

Dann habe ich von Pferdehanf gehört und es einfach mal ausprobiert. Nach nur wenigen Tagen habe ich mein Pferd kaum wieder erkannt. Aus dem faulen Phlegmatiker ist ein gehfreudiges lockeres Pferd geworden. Die Schwellung der Sehne ist weg, keine Anzeichen von Lahmheit, keine Schmerzreaktion auf Druck."

Zum Erfahrungsbericht: Verbesserung von Sehnenproblemen...

Hufrehe / Arthrose

hufrehe-arthrose"...Durch Zufall bin ich auf der Suche nach Verbesserungen auf den Pferdehanf gestoßen und füttere seit September 2011 – 3 Meßlöffel pro Tag. Im Winter 11/12 hat sie zum ersten Mal keine Symptome mehr gezeigt, hat sogar etwas zugenommen und mir ist zudem aufgefallen, daß Linda nicht mehr bei jeder kleinsten Arbeit verschwitzt ist."

Lesen Sie den Erfahrungsbericht über Arthrose beim Pferd...

Altes Pferd

altes-pferd„Nach 4 Wochen Fütterung mit Pferdehanf ist sein Fellwechsel nun endlich in vollem Gange und sein neues Fell glänzt wie schon ewig nicht mehr. Ausserdem fällt ihm die Bewegung eindeutig leichterund er bewegt sich als wäre er wieder mindestens 10 Jahre jünger. Wir sind nun schon einige Male wieder gemeinsam spazieren gegangen und er hat sichtbar Muskulatur zulegen können.“

Mehr über Fellwechsel bei alten Pferden…