März 28

Frühlingszeit – Hufrehezeit? Achtung vor Fruktan reichem Gras

0  comments

Fruktanreiches Gras Hufrehe
Fruktanreiches Gras Hufrehe

Im Frühjahr ist der Fruktangehalt (Zuckergehalt) des jungen, noch kurzen Grases besonders hoch. Ausgestattet mit vielen Kohlehydraten zum Wachsen schießt es aus dem Boden. Nach der langen Winterzeit mit Raufutter-Mahlzeiten stürzen sich die Pferde gierig auf das junge Gras. Aber Vorsicht, dieses fruktanreiche Gras kann ein Auslöser für Hufrehe sein. Um genau zu sein, es kann zur Stoffwechselbedingen Rehe bei Pferden führen. Besonders hoch ist der Fruktangehalt beim sehr verbreiteten „Deutschen Weidelgras“.

Nicht nur Fruktane auch Toxine – also Giftstoffe – findet man konzentriert im jungen Gras. Australische Forscher fanden heraus, dass sich das junge Grün vor dem Fressen schützt, indem es Giftstoffe produziert. Der Sinn ist einleuchtend: Das Gras will sozusagen nicht gefressen werden, bevor es zum Samenstand und damit zur weiteren Verbreitung des Grases kommt. Deshalb schützt es sich mit der Produktion von Toxinen.

Um unsere Pferde vor stoffwechselbedingter Hufrehe, aber auch generell vor Stoffwechselproblemen und Verdauungsproblemen wie Durchfall zu bewahren, sollten die Pferde erst auf Wiesen mit einer Graslänge von mindestens 15, besser 20 Zentimetern gelassen werden. Auch wenn das junge Grün so verlockend ist, sollte man den Pferden zuliebe besser ein bis zwei Wochen länger warten, bevor man mit Verdauungsproblemen oder gar Hufrehe bei seinem Pferd konfrontiert wird.

 

 

 

Diana Lehr, Kundenbetreuung

Schon seit Ihrer Kindheit beschäftigt sich Diana Lehr mit Tieren, insbesondere mit Pferden. Heute arbeitet sie als Reittherapeutin in Berlin.

Zusammen mit Stefan Nicolaus hat Sie die Firma Hempura GmbH, die das Produkt Pferdehanf vertreibt, aufgebaut und mit Ihrer Erfahrung mit Pferden und Pferdefreunden ist sie natürlich prädestiniert, die Kunden zu betreuen.
Stefan Nicolaus, Geschäftsführer

Das Unternehmen Hempura GmbH führt Stefan Nicolaus. Er ist ebenfalls mit vielen Tieren aufgewachsen und ergänzt die Leidenschaft für das Thema, mit der Erfahrung einen Betrieb zu leiten.
Besondere Menschen mit besonderen Fähigkeiten – unsere Helfer

Wir haben das Glück, dass uns besondere Menschen mit besonderen Fähigkeiten, tatkräftig unterstützen. Unser Pferdehanf wird in Berlin bei der Mosaik-Werkstatt für Behinderte gGmbH verpackt und versendet.

 

Wir haben dabei wunderbare Menschen kennengelernt, von denen wir sehr viel lernen können. Jedes Mal nehmen wir von dieser besonderen Atmosphäre etwas wertvolles mit nach Hause.
Gerne stehen wir Ihnen selbstverständlich bei Fragen jederzeit, am besten per Email oder telefonisch zur Verfügung.


Tags


You may also like

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Get in touch

Name*
Email*
Message
0 of 350