Gnadenhofpferd mit Arthrose, Lungenproblemen

Fee ist eine Ponystute, ca. 22 Jahre alt, seit 4 Jahren bei uns als Pensionspferd, ging früher Ponyspiel, leidet sehr unter Arthrose, so dass wir uns im Winter 2009/2010 bereits die Frage stellten, ob das Leben für sie noch lebenswert ist. Sie bewegte sich kaum noch, ging nicht mehr aus ihrem Offenstall heraus und ließ sich Futter und Wasser direkt vor die Nase stellen.
Zum Frühjahr hin ging es ihr wieder etwas besser, jedoch auch da waren wir am Zweifeln. Zum Herbst ging es ihr wieder sehr schlecht und wir überlegten, ob wir sie nicht besser einschläfern lassen. Zufällig kam unsere Tierheilpraktikerin wegen eines unserer anderen Pferde. Sie kannte Fee, hatte sie Fee doch schon des Öfteren behandelt, ohne daß es ihr langfristig besser ging. Sie empfahl uns es doch noch mit Pferdehanf zu versuchen. Was konnten wir noch falsch machen. Schlimmer konnte es bei Fee nicht werden. Also bestellte ich eine Probepackung Pferdehanf. Schon nach dieser geringen Gabe bemerkte ich eine Veränderung bei Fee. Sie schaute aufmerksamer und es schien ihr etwas besser zu gehen. Man merkte jedoch, dass sie immer noch unter starken Schmerzen litt. Diese Reaktion bestärkte mich, eine richtige Lieferung Pferdehanf zu bestellen und Fee täglich 6 Meßlöffel
Pferdehanf zu verabreichen. Dies bekommt sie jetzt seit 3 Monaten und wir können nur staunen. So beweglich, so lauffreudig wie jetzt war Fee seit ihrem Einzug bei uns noch nie. Sie läuft in der Halle sogar Trab und Galopp, versucht sich manchmal sogar in kleinen Bocksprüngen und strahlt eine Lebensfreude aus, wie wir es von ihr nie kannten. Vorsichtshalber „wohnt“ sie mir
Moritz, einem weiteren Sorgenkind in unserer Halle, weil dort den beiden das Laufen durch den weichen Sandboden erleichtert wird.
Und noch etwas hat sich bei Fee verändert. Fee hatte ein sehr starkes Hufwachstum. Ihre Hufe wuchsen in 6 Wochen mehr, als bei unseren anderen Pferden in 12 Wochen. Seit sie Pferdehanf bekommt, hat sich ihr Hufwachstum normalisiert. Bei sehr nasskaltem Wetter geben wir ihr zusätzlich noch ein leichtes Schmerzmittel, da sie dann wieder mehr Probleme
bekommt.
Vielen Dank

A. Jackowski

 

Cobbel, den 15.1.2011

Erfahrungsberichte

Stoffwechsel

stoffwechsel-pferdehanf"...Durch Zufall bin ich auf der Suche nach Verbesserungen auf den Pferdehanf gestoßen und füttere seit September 2011 – 3 Meßlöffel pro Tag. Im Winter 11/12 hat sie zum ersten Mal keine Symptome mehr gezeigt, hat sogar etwas zugenommen und mir ist zudem aufgefallen, daß Linda nicht mehr bei jeder kleinsten Arbeit verschwitzt ist."

Pferdehanf bei Stoffwechselproblemen beim Pferd...

Sommerekzemen

sommerekzemen-pferde„…Meinem Pony Philip geht es mit der Zufütterung von Pferdehanf sehr gut. Philip bekommt das Pferdehanf seit dem 01.06.2010 und seit dem hat er richtig tolle Hufe bekommen. Sein Sommerekzem ist deutlich besser geworden, er scheuert seine Mähne gar nicht mehr nur noch ganz leicht am Schweif. Er verliert jetzt auch sein Winterfell früher als Anfang Juni.“

Zum Erfahrungsbericht: Verbesserung von Sehnenproblemen...

Sehnenprobleme

Sehnenprobleme"...Diagnose: chronische Sehnenscheidenentzündung.

Dann habe ich von Pferdehanf gehört und es einfach mal ausprobiert. Nach nur wenigen Tagen habe ich mein Pferd kaum wieder erkannt. Aus dem faulen Phlegmatiker ist ein gehfreudiges lockeres Pferd geworden. Die Schwellung der Sehne ist weg, keine Anzeichen von Lahmheit, keine Schmerzreaktion auf Druck."

Zum Erfahrungsbericht: Verbesserung von Sehnenproblemen...

Hufrehe / Arthrose

hufrehe-arthrose"...Durch Zufall bin ich auf der Suche nach Verbesserungen auf den Pferdehanf gestoßen und füttere seit September 2011 – 3 Meßlöffel pro Tag. Im Winter 11/12 hat sie zum ersten Mal keine Symptome mehr gezeigt, hat sogar etwas zugenommen und mir ist zudem aufgefallen, daß Linda nicht mehr bei jeder kleinsten Arbeit verschwitzt ist."

Lesen Sie den Erfahrungsbericht über Arthrose beim Pferd...

Altes Pferd

altes-pferd„Nach 4 Wochen Fütterung mit Pferdehanf ist sein Fellwechsel nun endlich in vollem Gange und sein neues Fell glänzt wie schon ewig nicht mehr. Ausserdem fällt ihm die Bewegung eindeutig leichterund er bewegt sich als wäre er wieder mindestens 10 Jahre jünger. Wir sind nun schon einige Male wieder gemeinsam spazieren gegangen und er hat sichtbar Muskulatur zulegen können.“

Mehr über Fellwechsel bei alten Pferden…

open

[10€ Sommer Rabatt]

Jetzt 10€ Sommer Rabatt einlösen >

bis zum 29.09.2021 (zzgl. bis zu 25% Mengenrabatt)