Sommerekzem beim Pferd

Wann setzt das Sommerekzem beim Pferd ein?

Das Sommerekzem stellt in der warmen Jahreszeit eine jährlich wiederkehrende Plage für Pferde dar. Insbesondere Nordeuropäische Pferderassen sind anfälliger für das Sommerekzem mit mindestens 25% Anteil bei den Isländern. So ist dieses Problem seit Jahren ein viel diskutiertes Thema bei Tierärzten und Pferdehaltern.

 

Wie entsteht ein Sommerekzem?

Ein Sommerekzem entstellt die Haut des Tieres und verleiht ihm teilweise ein armseliges Aussehen. Durch unterschiedliche stechende Insekten kommt es zu den schlimmen Hautveränderungen. Der Stich oder Biss leitet Speichel in die Blutbahn und kann eine allergische Reaktion verursachen. Eine Überreaktion entsteht gegenüber dem körperfremden Speichel bei einer Allergie. Hier entscheidet der Tierarzt über Behandlungsmethoden, wenn der Allergietyp bestimmt ist, damit man  dem Tier möglichst effektiv helfen kann.

Einer allergischen Reaktion zeigt eine „Sensibilisierung“ des Pferdes gegenüber dem Allergen, hier reagiert das Immunsystem nach dem Erstkontakt mit einer unkontrollierten Produktion von Antikörpern, aus der eine allergische Reaktion entsteht.

 

Wie kann man einem Pferd nach dem Ausbruch des Sommerekzems helfen?

Die Erreger bilden das Sommerekzem aus und es kommt zu quälenden Symptomen wie unangenehmer Juckreiz, offene Wunden und Sekundärinfektionen.

Durch vielversprechende Forschungsergebnisse aus Untersuchungen von Sommerekzemen gibt es keinen Grund mehr ein Pferd dem Sommerekzem hilflos auszusetzen, so kann man mit einer gezielten Behandlung helfen. Doch bei der Diagnostik sollte der Tierarzt helfen sowie bei der Auswahl des entsprechenden Medikaments.

 

Welche Möglichkeiten gibt es noch bei der Behandlung vom Sommerekzem?

Eine vielversprechende Immuntherapie beginnt mit einer genauen Diagnose, die möglichst früh nach dem Auftreten erfolgen sollte. Ein weiterer Faktor für die Therapie ist der frühe Einsatz einer typischen Immuntherapie mit patientenspezifischen Allergenextrakten.

Gute Ekzemerdecken unterstützen die Behandlung des Sommerekzems und können dabei helfen die Symptome zu lindern.